{offerte form}

Silagevorschieber

Die Fütterung mit einem Silagevorschieber is eine Füttermethode, wobei unbeschränkt gefüttert werden muss. Das ist eine Bedingung des Fütterungsystems. Die Kühe müssen so viel fressen können, wie sie wollen. Und nun werden Sie fragen: warum ist das so? Das ist so, weil mehrere Tieren einen Fressplatz benutzen. Wir führen die Norm von einem Fressplatz auf dreieinhalb Kühe. Die Norm ist basiert auf Praxiserfahrun¬gen und auf der Forschung. Wir wissen, dass eine Kuh etwa 4 bis 41/2 Stunden pro Tag braucht, um das Rauhfutter zu fressen. Wir finden einen Auslastungsgrad des Fressgitters von 60% augezeichnet. So kommen wir auf etwa 1(einen) Fres¬splatz pro 3 1/2 Kühe. Vergleichen Sie es mit einem Kraftfuttersystem, wo wir etwa 1(eine) Fressbox pro 25 Kühe führen. Eine höhere Auslastung ist nicht empfehlens¬wert, wenn man eine höhere Aufname erreichen möchte. Was auffält bei dieser Fütterungsmethode ist die Ruhe. Die Kühe brauchen nicht zu drängeln, um genug zu fressen zu bekommen.